Kaminkopfsanierung

Kaminkopfsanierung in der Steiermark, Niederösterreich, Wien, Burgenland und Kärnten

Nicht nur funktionell und optisch sind an den Kaminkopf hohe Ansprüche gesetzt. Bei desolaten Kaminkopf-Mauerwerken besteht auch erhöhtes Gefahrenpotenzial, aufgrund herabfallender Ziegel- und Betonteile, welches von vielen Menschen unterschätzt wird.

Der Kaminkopf

Als Kaminkopf wird das sichtbare, über das Dach hinausragende, Ende des Rauchfanges bezeichnet. Der Kaminkopf bildet den Abschluss des gesamten Rauchfanges.

An die Haltbarkeit des Kaminkopfes werden sehr hohe Ansprüche gestellt, da nicht nur von innen, durch Kondensatbildung und Ablagerungen, sondern vor allem auch von außen die vorherrschenden Witterungseinflüsse (Wind, Eis, Hagel, Regen, Schnee, Sonne, etc…) ständig auf den Kaminkopf einwirken und diesen an 365 Tagen im Jahr beanspruchen.

Die Kaminkopfsanierung

Bei sehr alten und bereits zu stark beschädigten Kaminköpfen ist der Abbruch des schadhaften Teiles des Kaminkopfes unumgänglich. In den meisten Fällen genügt es den sichtbaren, über Dach hinausragenden, Teil des Kaminkopfes abzutragen. Unter Dach liegt das Kaminmauerwerk im wärmeren und geschützteren Bereich des Hauses, wodurch sich das Mauerwerk bis hierhin zumeist noch in einem guten Zustand befindetn

Für das neuerliche Aufmauern des Kaminkopfes gibt es grundsätzlich zwei Varianten:

Kaminkopf aus Klinker-Ziegel

Bei der am häufigsten verwendeten Variante werden geeignete, witterungs- und frostsichere Kaminklinkerziegel im Binderverband als Sichtmauerwerk aufgemauert. Der gesamte Kaminkopf wird anschließend mittels spezieller, frostbeständiger und witterungsbeständiger, Fugenmasse verfugt. Hiermit kann ein optimaler Wasserablauf und somit eine sehr lange Haltbarkeit des Mauerwerkes gewährleistet werden. Als Abschluss wir das neu errichtete, über Dach sichtbare, Kaminmauerwerk aus Kaminklinkerziegeln mit Klinkeröl eingelassen. Klinkeröl dient als zusätzlicher Schutz der Oberflächen gegen Witterungseinflüsse. Außerdem verleiht Klinkeröl den Oberflächen eine rustikalere Farbe (Farbintensivierung) und veredelt Ihren Kaminkopf somit zu einem wahren Hingucker.

Kaminkopf Verputzt

Bei der zweiten, ebenso sehr häufig gewünschten, Variante wird das Kaminkopfmauerwerk mit Normalformatmauerziegeln im Binderverband erneuert. Im Anschluss sollte das Mauerwerk zur Erreichung der Feuerwiderstandklasse EI 90 (lt. ÖNORM EN 1996-1-2) mit einer Mindestputzdicke von 10 mm, verputzt werden. Als Abschluss empfehlen wir das Kaminmauerwerk über Dach mit einem geeigneten wasserabweisenden Außenputz zu versehen. Aufgrund der Eigenschaft, dass NF-Mauerziegel Wasser aufnehmen, kann es zur Fleckenbildung, sowie im Winter zu daraus resultierenden Frostschäden führen.


Tipp: Außenputze können in nahezu allen Farben und verschiedenen Körnungsstärken geliefert werden.

Die Kaminkopfabdeckplatte

Als oberster Abschluss des Kaminkopfes wird vor Ort eine an die Größe des Kaminkopfes angepasste Verschalung, aus Holz oder Metall, hergestellt und am neu aufgemauerten Kamin ausbetoniert. Als Endergebnis erwartet Sie eine etwa 8 cm starke, aus bewehrtem Stahlbeton hergestellte Kaminkopfabdeckplatte mit rundumlaufender Tropfnase und Gefälle zum Schutz der Rauchfänge vor Regen- oder Schneewasser.


Obgleich für welche Variante Sie sich entscheiden, die Zufriedenheit des Kunden ist unser oberstes Ziel! Deshalb ist für uns als Fachbetrieb die Auswahl der Produkte hinsichtlich derer Qualität ein sehr wichtiger Punkt. Wir verwenden ausschließlich Ziegel der höchsten Güte sowie qualitativ hochwertige und vor allem die für den Einsatzzweck bzw. die Sanierungsmaßnahme geeigneten Materialien, Mörtel und Putze. 

Welche Variante ist für mich geeignet?

Nachdem Sie mit uns Kontakt aufgenommen haben wird ein gemeinsamer vor Ort Besichtigungs- und Beratungstermin vereinbart. Bei diesem werden die vorherrschenden Gegebenheiten durch einen unserer kompetenten Außendienstmitarbeiter überprüft. Anschließend werden Sie hinsichtlich möglicher Varianten sowie deren Vor- und Nachteile aufgeklärt.

Alle notwendigen Werkzeuge, Maschinen, Gerüste, Gerätschaften sowie Materialien werden von unseren Facharbeitern geliefert und nach Beendigung der Arbeiten wieder abtransportiert.

Die Kaminkopfsanierungsarbeiten erfolgen von außen über Dach um die Verschmutzung im Gebäudeinneren so gering als möglich zu halten.

Von der kostenlosen vor Ort Beratung über die Angebotslegung bis hin zur Ausführung der Kaminsanierungsarbeiten achten wir besonders darauf, alle zum Zeitpunkt der Errichtung geltenden Gesetze, Vorschriften sowie die Landesbauordnungen (LBauO) der einzelnen Bundesländer und feuerpolizeilichen Auflagen einzuhalten.

Für Fragen zu Ihrem Kamin stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung.
Kontaktieren Sie uns einfach, gerne vereinbaren wir einen kostenlosen Vor-Ort Beratungstermin mit Ihnen!

Kontaktdaten

Kaminkopfsanierung von Ihrem Profi in der Steiermark, Niederösterreich, Wien, Burgenland und Kärnten

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.