Mantelsteinkamine

Mantelsteinkamine / Fertigteilkamine

Unsere Mantelsteinkamine im Überblick:

Anwendungsgebiet / Einsatzbereich:

  • Für alle Regelfeuerstätten geeignet
    (Öl, Gas, Festbrennstoffe)
  • Im Freien (Außenwandmontage)
  • Im Gebäudeinneren
  • Auch bei Holzriegelbauten einsetzbar

Vorteile unserer Mantelstein-Kaminsysteme:

  • Rußbrandbeständig / Feuchtigkeitsunempfindlich W3G
  • Anschlussmöglichkeit an alle gängigen Kesseltypen
  • Geeignet für trockene und feuchte Betriebsweise
  • Massive und stabile Bauweise
  • CE-Zertifiziert, geprüft und zugelassen

Standard-Ausführung

Unsere Leichtbeton-Mantelsteinkamine bestehen grundsätzlich aus einem innenliegendem Keramikrohr und einer Außenhülle, dem Mantelstein aus Leichtbeton. Dazwischenliegend befindet sich eine hochtemperaturbeständige Mineralfaserisolierung welche ein rasches Aufheizen der Abgasleitung gewährleistet und somit einen verlustreduzierten und ökologischen Heizbetrieb unterstützt.

Die Ausführung des Mantelsteines kann wahlweise als einzügig aber auch als mehrzügiger Formstein, mit und ohne Luftschacht erfolgen. 

W3G getestete Muffenrohre auch als LAF-System erhältlich

Alternativ zur Standard Ausführung kann der Kamin auch mit Muffenrohren ausgeführt werden. Diese haben den Vorteil, dass die W3G geprüften Muffenrohre auch nach dem Ausbrennen des Schornsteines noch feuchtigkeitsdicht sind. Dies sollte speziell bei Festbrennstofffeuerstätten berücksichtigt werden.

Zur Frischluftansaugung gibt es die Möglichkeit das System mit getrenntem Thermoluftschacht auszuführen. Da es aber oftmals bei der Errichtung des Kamines noch nicht feststeht wo der zukünftige Ofen errichteten werden soll kann ein LAF-System (Luft-Abgas-Festbrennstoff) die bessere Lösung sein. Bei LAF System kann die Verbrennungsluft  über den Luftringspalt zwischen  Mineralfaserisolierung und Mantelstein angesaugt werden. Ein besonderer Vorteil ist, dass die Frischluft von allen vier Seiten angeschlossen werden kann.

Welche Eigenschaften besitzen Keramikrohre?

Keramikrohre, oftmals auch als Schamotterohre bezeichnet, besitzen sehr positive Eigenschaften hinsichtlich Heizen und der Verwendung im Kaminbau. Das Material ist absolut korrosionsbeständig, säurebeständig, chlorbeständig und rußbrandbeständig. Zudem trägt die hohe Abriebfestigkeit zu einer sehr langen Lebensdauer bei.

Keramikrohre für den Rauchfang sind außerdem recyclebar und schonen somit unsere Umwelt!

Mantelsteinkamine im Innenraum oder im Außenbereich

Die Errichtung des Mantelsteinkamins kann sowohl im Gebäudeinneren als auch an der Außenwand des zu beheizenden Gebäudes erfolgen. Der Aufbau des Fertigteilkaminsystems erfolgt mittels geeignetem Grundpaket welches am Boden befestigt wird. Alle weiteren Mantelsteine, Isolierungen und Schamotterohre werden je nach benötigter Bauhöhe übereinander gesetzt, mittels Dünnbettmörtel und Säurekitt verklebt und  durch Wandabstandhalter oder Sparrenhalter fixiert und stabilisiert. Als oberster Abschluss wird eine Abdeckplatte aus Beton oder Edelstahl angebracht. Um zukünftigen Sturmschäden vorzubeugen empfehlen wir den Kamin über Dach durch das zusätzliche eingießen eines Bewährungssets in den Eckkanälen zu stabilisieren. 

Das gesamte Kaminmauerwerk kann auf Kundenwunsch, vernetz und verspachtelt oder verputzt werden. Anschließend kann das Mauerwerk farblich an den Außenputz oder die Innenfarbe der Wände angepasst werden.

WORAUF SOLLTE VOR DEM KAUF EINES LEichtbeton-MantelsteinKAMINS GEACHTET WERDEN?

1.) Wurde bereits mit dem zuständigen Rauchfangkehrer  Rücksprache gehalten?
2.) Welche Heizstelle soll an den Rauchfang angeschlossen werden?
Vor Kaufentscheidung sollte feststehen welcher Ofen an den Schornstein angeschlossen werden soll. Des weiteren benötigen wir Informationen über die Brennstoffart (Festbrennstoffe, Öl Gas, etc...).
3.) Welchen Querschnitt muss der Kamin besitzen?
Um den Kamin bestmöglich an die Heizstelle angepasst auslegen zu können, sowie diesen hinsichtlich seiner Energieeffizienz, optimal nutzen zu können, ist es notwendig den Schornsteinquerschnitt an die Regelfeuersätte angepasst auszulegen.

4.) Zugregel- / Explosionsklappe erforderlich?

Um die angeschlossene Feuerstätte optimal nutzen und schützen zu können  ist es häufig erforderlich eine Zugregel- / Eplosionsklpalle in den Rauchfang oder die Verbindungsleitung einzubauen. Nähere Auskunft hierzu erhalten Sie von Ihrem Rauchfangkehrmeister, Installateur oder auch im Bedienungshandbuch Ihrer Heizung.

5.) Wie sind die Wände und Decken beschaffen?
Sind Ihre Wände nicht brennbare, gemauerte, Ziegel- / Betonmauerwerke oder handelt es sich um eine Holzriegelbauweise bzw. einer anderen brennbaren Materialart? Ist ein Vollwärmeschutz vorhanden uvm...?

6.) Können die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände zu brennbaren Bauteilen eingehalten werden?
Wie Sie sehen können gibt es einige Punkte welche vor der Kaufentscheidung zu beachten sind. Um Ihnen diese Entscheidung zu erleichtern, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns, vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin und lassen Sie sich über alle Möglichkeiten sowie deren Vor- und Nachteile beraten.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.